dreiberg schule neu2 

 

regierungsprsident beinhofer ist beeindrucktRegierungspräsident Dr. Paul Beinhofer besichtigte im Rahmen seines Besuches in Knetzgau auch die Sanierungs-Baustelle der Dreiberg-Schule. Er zeigte sich beeindruckt vom neuen Konzept der Schule und fand die Fördergelder der Regierung von Unterfranken gut angelegt. Zusammen mit Bürgermeister Stefan Paulus, Rektorin Hannelore Glass und Kämmerer Marco Depner überzeugte er sich vom Fortgang der Arbeiten.
Interessiert zeigte er sich auch an den Deutschkursen für Asylbewerber und europäische Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Diese Kurse laufen zum Teil schon mehrere Jahre an der Schule. Dr. Beinhofer erzählte aus seiner Schulzeit in München, wo dieses Problem bereits damals auftauchte.
Auch das Konzept der bilingualen Klassen in der Grundschule, wo die Kinder in Deutsch und Englisch unterrichtet werden fand er für ein zusammenwachsendes Europa wichtig.